Direkt zum Inhalt

Jetzt CBD-Gummis sichern & 28% sparen! | Energieriegel retten! ❤️

Erbsenprotein Hydrolysiert – Der Turbo für Deine Proteinversorgung!

Erbsenprotein Hydrolysiert – Der Turbo für Deine Proteinversorgung!

Du suchst nach einem neuen Protein-Boost, der Deine Fitnessziele unterstützt und dabei auch noch richtig lecker ist? Heute sprechen wir über den Unterschied zwischen normalem und hydrolysiertem Protein. Spoiler: Das hydrolysierte Zeug hat so einiges drauf! Protein ist der Baustein für Muskeln, und wenn du fit bleiben oder Muskeln aufbauen willst, brauchst du genug davon. Hier stehen zwei Optionen zur Wahl: das traditionelle, bewährte Protein und das zeitgemäße, innovativ hydrolysierte Protein.

 

1. Was ist der Unterschied?

Normalerweise besteht Protein aus langen Ketten von Aminosäuren. Das klingt nach Chemie-Quatsch, aber im Grunde sind das die Bausteine deiner Muskeln. Bei normalem Protein müssen diese langen Ketten erst im Verdauungsprozess aufgespalten werden, bevor dein Körper sie verwenden kann. Das dauert ein bisschen.

Hydrolysiertes Protein ist wie die Turbo-Version davon. Hier sind die Proteinketten schon in kleinere Teile zerlegt. Das bedeutet, dein Körper kann sie schneller aufsaugen und für den Muskelaufbau nutzen. Stell es dir vor wie den Unterschied zwischen einem Snack, den du sofort essen kannst, und einem, den du erst aufwendig zubereiten musst.

 

2. Warum sollte Dich das interessieren

  1. Geschwindigkeit: Wenn du nach dem Training schnell Protein tanken willst, ist hydrolysiertes Protein die beste Wahl für eine schnelle Versorgung. Es geht direkt in deine Muskeln, um sie zu reparieren und stärker zu machen. Auch die Forschung von Buckley et al. (2010) bestätigt, dass hydrolysiertes Whey Protein besser ist als isoliertes Protein, wenn es darum geht, sich nach einem intensiven Training schneller zu erholen. Kurz gesagt: Hydrolysiertes Protein könnte nach einem intensiven Workout besonders hilfreich sein.
  1. Leichte Verdaulichkeit: Für alle, die mit empfindlichem Magen kämpfen, ist hydrolysiertes Protein oft leichter verdaulich. Weniger Bauchgrummeln, mehr Energie für deine Workouts!
  1. Verbesserte Löslichkeit: In der Studie von Islam et al. (2022) wurde festgestellt, dass hydrolysiertes Protein im Vergleich zu anderen Proteinquellen eine signifikant bessere Löslichkeit aufweist.

 

3. Ist normales Protein dann jetzt schlecht?

Nein, nicht wirklich. Normales Protein ist immer noch super und erfüllt seinen Job. Es braucht vielleicht nur etwas länger, bis es seine volle Wirkung entfaltet. Wenn du also nicht so eilig bist oder deinen Proteinsnack über den Tag verteilen kannst, ist normales Protein immer noch eine solide Wahl.

 

4. Fazit: Hol Dir den Proteinkick, der zu Dir passt!

Ob du dich für normales oder hydrolysiertes Protein entscheidest, hängt von deinen Bedürfnissen ab. Wenn du es schnell und effizient willst, ist hydrolysiertes Protein dein Buddy.

Wir nutzen einen natürlichen Prozess mit Zitronensäure, um die Hydrolyse durchzuführen. Dabei werden die Proteine in kleinere, leichter verdauliche Teile zerlegt, die deinem Körper schnell zur Verfügung stehen.

Probier also gerne unser super cremiges HANS Ultra Erbsenprotein Hydrolysiert! Mit einem beeindruckenden Proteingehalt von 90 % ist es die perfekte Wahl für deine Muskeln. Warum? Es gelangt blitzschnell in deine Muskeln, ist leicht verdaulich und löst sich hervorragend auf. Hergestellt in Deutschland, zu 100 % vegan und voller Power – deine Muskeln werden dir dafür danken!

 

5. Die optimale Menge von hydrolysiertem Erbsenprotein

Gemäß den D-A-CH-Referenzwerten für die Nährstoffzufuhr solltest du täglich etwa 0,8 g Eiweiß pro Kilogramm deines Körpergewichts aufnehmen. Für SportlerInnen, die mehr als fünf Stunden pro Woche trainieren, wird eine höhere Proteinzufuhr von 1,2 bis 1,7 g pro Kilogramm Körpergewicht und Tag empfohlen. Angenommen, du wiegst 80 kg, dann könntest du zwischen 96 und 160 g Protein pro Tag anstreben (Abasi, 2022).

Denke daran, dass es wichtig ist, deine Proteinaufnahme über den Tag zu verteilen. Eine ausgewogene Ernährung mit verschiedenen Proteinquellen ist ebenfalls wichtig, um sicherzustellen, dass du alle notwendigen Nährstoffe bekommst.

 

6. Literaturverzeichnis

Abasi, A. (2022, 2. Dezember). Gesund oder gefährlich? Was Sie zu

Proteinpulver wissen sollten. Apotheken Umschau. https://www.apotheken-umschau.de/mein-koerper/muskeln/zu-viel-eiweiss-sind-proteinpulver-gesund-916197.html

Buckley, J. D., Thomson, R. L., Coates, A. M., Howe, P. R. C., DeNichilo, M. O. &  

Rowney, M. (2010). Supplementation with a whey protein hydrolysate        enhances recovery of muscle force-generating capacity following eccentric      exercise. Journal of Science and Medicine in Sport, 13(1), 178–181.      https://doi.org/10.1016/j.jsams.2008.06.007

Islam, M. S., Wang, H., Admassu, H., Sulieman, A. A. & Wei, F. A. (2022). Health 

benefits of bioactive peptides produced from muscle proteins: antioxidant, anti-cancer, and anti-diabetic activities. Process Biochemistry, 116, 116–125. https://doi.org/10.1016/j.procbio.2022.03.007

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Geld Zurück Garantie

Zufrieden oder Geld zurück. So überzeugt sind wir von unseren Produkten!

Infos zur Garantie

Klimaneutraler Versand

Aus Liebe zur Umwelt. Versandkostenfrei ab 59€. Mit DHL & DPD.

Infos zum Versand

100% Bio

Die Zutaten aller unserer Lebensmittel kommen aus 100% ökologischem Anbau.

Infos zum Anbau